Konzept Lebensqualität (Grundlagenseminar)

In den vergangenen 10 - 15 Jahren haben sich Sozial- und Gesundheitsorganisationen fachlich und betriebswirtschaftlich enorm weiter entwickelt. Es wird jedoch zunehmend deutlich, dass die aktuellen Anforderungen mit den bisher eingesetzten Denkweisen, Werkzeugen und Methoden nur mehr teilweise zu lösen sind. Innovative Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen setzen daher nicht mehr so sehr auf die Methoden und Konzepte aus der Wirtschaft, sondern sie orientieren sich - wie die Wirtschaft selbst auch - an der Intelligenz der Natur. So liefert uns die Natur beispielweise hoch interessante Antworten auf die Frage, wie man die Lebensqualität von Menschen - trotz schlechter Rahmenbedingungen - gezielt fördern kann. Neu sind auch die 'Hilfsmittel', die es den Fach- und Führungskräften in den Sozial- und Gesundheitsorganisationen ermöglicht, das Wissen der Natur im betrieblichen Alltag zu nutzen. Am Beispiel des 'Konzept Lebensqualität (kLQ)' kann gezeigt werden, wie solche ‚Hilfsmittel’ aussehen und wie man diese in der Praxis anwendet. 

Nach diesem Seminar ...

Die Inhalte

TeilnehmerInnen
Führungskräfte aus allen Bereichen von Sozial- und Gesundheitsorganisationen.




zurück zur Übersicht

ReferentInnen
Dr. Richard Hennessey 
Dkfm. Roland Mangold

Dauer
5 - 6 Stunden, je nach Anzahl der Teilnehmer/innen und Zielsetzung

Arbeitsform
Workshop

Datum/ Ort
je nach Vereinbarung, betriebsintern  

Kosten
Je nach Dauer/ Ort 

Abstimmung
info@proEval.com

Einschl. Publikationen
Beitrag 11/2006 (DE)
Beitrag 11/2006 (AT)
Beitrag 01/2008 (AT)
Beitrag 08/2007 (CH)
Beitrag 07/2008 (CH)

Download
diese Seite

oberen Bereich löschenVorlage anfügen

proEval