Worklife Quality versus Worklife-Balance

Der Referent - Roland Mangold - setzt sich seit über 30 Jahren mit der Frage auseinander, was Menschen am Arbeitsplatz benötigen, damit sie 

  1. gerne zur Arbeit gehen
  2. zuverlässig und hochwertig Leistung erbringen und 
  3. dabei gesund bleiben. 

Als Entwickler und Evaluator von international etablierten (Qualitäts-) Management-Systemen hat Roland Mangold irgendwann erkannt, es mit den Denkfiguren der traditionellen Betriebswirtschaft unmöglich ist, das zu erreichen.  Und mehr noch: Roland Mangold stellt die Frage, ob diese drei Ziele für einen nachhaltig erfolgreichen Betrieb überhaupt sinnvoll sind.  

Ein interessanter Betrag - aus der Perspektive, dass der Mensch ein 'lebender Organismus' und keine 'Komplexe Maschine' ist. 

  




zurück zur Übersicht
Der Referent
 
Roland Mangold (58),
Dipl.-Kfm., Ing.
 
In jungen Jahren in der Automatisierungstechnik tätig und berufsbegleitend 
Unternehmensführung und Sozialpsychologie studiert.
 
Nach seiner Tätigkeit als 'Projektleiter Bildung' am WIFI und der Leitung der 'Planungsgruppe Fachhochschule' hat er zusammen mit dem ETH-Professor Karl Frey vor 20 Jahren die proEval aufgebaut, die er heute noch leitet.   
 
Als Dozent für Projektmanagement an mehreren Hochschulen fördert er die Kompetenz, mit Menschen und Projekten produktiv umgehen zu können. 

Als Gründer und Vorstand von 'faktor NATUR' setzt er sich dafür ein, dass die Intelligenz und die Erfolgskonzepte der Natur  auch in den Betrieben erkannt und genutzt werden können (Management-Bionik).  


Kontakt 
Roland.Mangold@proeval.com 
oberen Bereich löschenVorlage anfügen
proEval