proKind

Um was geht es?
Weiter-Entwicklung des 'intelligenten Werkzeugs' (Lern- u. Qualitätssystem), das wir für die Arbeit mit Kindern entwickelt haben und von 250 Kindergärten genutzt wird.

Warum ist diese Weiter-Entwicklung notwendig?
Im Zusammenhang mit der professionellen Arbeit mit Kindern gibt es viele neue und wertvolle Erkenntnisse, die angesichts der Komplexität und Fülle von den Fachkräften in der Praxis oft nicht genutzt werden.

Die heute eingesetzten (Qualitäts-) Managementsysteme zeigen uns Verbesserungspotenziale auf. Das ist grundsätzlich gut - obgleich es sich dabei oft um betriebswirtschaftliche Dinge handelt. Der Kern des Problems mit den heute eingesetzen Q-Systemen liegt aber darin, dass Sie uns bei der praktischen Umsetzung der Verbesserungen nicht helfen. Sie lassen uns mit den Hinweisen, dass wir etwas tun sollten, alleine.

Notwendig ist dieses neue 'Werkzeug' schließlich auch deshalb, weil wir es als Menschen nicht immer schaffen, aus neuem Wissen und guten Vorsätze praktisches Tun im Alltag zu machen. In der Wissenschaft ist inzwischen bekannt, wie diese 'menschliche Unzulänglichkeit' gelöst werden kann. Mit diesem neuen Werkzeug werden wir das für die Praxis nutzbar machen.  

Wie wird das neue Werkzeug/ System aussehen?
Das neue Lern- und Entwicklungssystem wird auf Basis der lernHellix - einer Struktur, die das Lernen mit zyklischen Prozessen unterstützt - aufgebaut. Inhaltlich wird proKind fachlich einschlägiges Erfahrungswissen, die für die Praxis relevanten wissenschaftlichen Erkenntnisse und alle Kriterien des Europäischen Qualitätsmodells (EFQM) enthalten.      


Welche Effekte/ Wirkungen soll der Einsatz dieses neuen Werkzeugs/ Systems haben?




zurück zur Übersicht
Projektpartner

60 Kindergärten 
in Oberösterreich
 
Logo
      
proEval
 
 
Projektlaufzeit
10/2008 bis 10/2010

AnsprechpartnerIn
Mag. Anita Winder
anita.winder@proeval.com

Downloads
Wirkmodell proKind

Links
Caritas Linz
Online Plattform proKind

News
Arbeit mit Kindern

 

Logo

Gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie.

Logo

Gefördert durch die Österreichische Forschungs-förderungsgesellschaft.
 oberen Bereich löschenVorlage anfügen

proEval